Ganzheitliche Begleitung und Förderung

Weder FAPE noch GEBEN ging es jemals nur darum Kredite zu vergeben. Unser Wunsch ist es, den Frauen ganzheitlich zu helfen und sie in verschiedenen Bereichen zu fördern.

Begleitend zu den finanziellen Mitteln erhalten unsere Kreditnehmer Schulungsangebote über wirtschaftliches Denken und Handeln, Ernährung, Hygiene und weitere Themen. Dadurch wird es ihnen verstärkt ermöglicht künftig für sich und ihre Familien ein Leben unter deutlich verbesserten Umständen zu führen.

Es geht uns hierbei nicht nur darum, dass die Menschen finanziell unabhängiger werden, sondern dass sie durch den Einsatz ihrer eigenen, einzigartigen Fähigkeiten und Ideen ein sinnerfülltes und selbstbestimmtes Leben führen.

Dazu sollen u.a. 3 Module mit jeweils 8 verschiedenen Themen dienen, die an den Bedürfnissen der Frauen ausgerichtet sind. Themen sind u.a.: „Planung eines besseren Geschäftes“, „Wie ich meinen Umsatz steigere“,  „Umgang mit dem Sparen“ und „Gesundheit“. Da  ca. 1/3 der Frauen Analphabeten sind und viele nicht gut rechnen können, sind die Kurse auf leicht verständlichem Niveau.

Kreditnehmerinnen-lernen-spielend-geschaeftlich-zu-denken_sm

Kreditnehmerinnen lernen spielend geschäftlich zu denken.

 

Zur besseren Messbarkeit des Erfolges, füllen alle zu Beginn und am Ende eines Zyklus einen Evaluationsbogen aus. Fragen sind u.a.:

  • Monatliche Ersparnisse
  • Umsatz und Gewinn
  • Häusliche Situation
  • Wöchentlicher Fleischkonsum u.v.m.

 

Entwickelt wurden diese Kurse von dem US Amerikaner Matt Dockall, der von August 2013 –  September 2014 an diesem Projekt arbeitete. Er hat Entwicklungshilfe studiert und sich während eines Praktikums 2012 in die Arbeit von FAPE „verliebt“.

Matt mit einer Kreditnehmerin an ihrem Stand

Matt mit einer Kreditnehmerin an ihrem Stand