Mikrokredite & Entwicklungshilfe

Wir freuen uns, dass Sie sich für Entwicklungshilfe und die von uns geförderten Projekte in Guatemala und Mexiko interessieren.

Mit unserer Arbeit möchten wir effektive Hilfe zur Selbsthilfe geben. Deshalb engagieren wir uns in erster Linie in der Vergabe von Mikrokrediten. Mikrokredite bedeutet Kleinst-Kreditvergabe auf „Augenhöhe“, aus Respekt vor der Würde des Kreditnehmers, keine Almosen und Passivität, sondern Stärkung der Eigeninitiative und Eigenverantwortung. Damit ermöglichen wir Kreditnehmern den Aufbau einer kleinen eigenen Existenz.
Dies ist für viele der erste Schritt heraus aus Armut und Perspektivlosigkeit.

Neben der wirtschaftlichen Hilfe liegt uns die ganzheitliche Begleitung und Förderung unserer Kreditnehmer am Herzen. Deshalb bieten wir begleitende Schulungeneine ärztliche Grundversorgung und ökologische Hilfe (Wasserfilter) an.

In Mazatlán, Mexiko haben wir 2013 weitere Projekte begonnen. Bis 2017 haben wir Dienste unter Gefangenen, bzw. ein Rehazentrum von Ex-Gefangenen unterstützt, die jedoch aus Sicherheitsgründen beendet werden mussten.
Der Dienst von Mirecon in entlegene Dörfer in den Bergen geht dennoch weiter. Auch dort hat die Situation in den letzten Jahren dramatisch zugenommen, weil sich dort immer stärker das Drogenkartell breitmacht und die Bevölkerung mehr und mehr vertreibt.

Manchmal kann man bereits mit kleinen Dingen die Welt verändern! Eine Investition, die sich lohnt: Zukunft und Hoffnung schenken, Leben verändern.

Vielleicht haben auch Sie Lust ein GEBER zu werden?

Berichte von Empfängerinnen von Mikrokrediten

 

 

Kooperationen & Partner

 

Anskar-Kirche Hamburg-Mitte & Anskar-Kirche Deutschland

 

Partner-GEBEN_FAPE
Gründungshilfe von Kleinunternehmer Guatemala

 

 

Partner-GEBEN_Mire-Con

Missonswerk in Mexiko

 

 

 

 

GEBEN-Gartenparty am 3.9.22 Bist Du dabei?

GEBEN-Gartenparty am 3.9.22 Bist Du dabei?

Liebe Freunde und Interessierte von GEBEN-es-lont-sich!

Wir möchten Euch ganz herzlich zu unserer diesjährigen Sommerparty einladen! Wir treffen uns am

Samstag, den 3. September von 15-18 Uhr im wunderschönen Garten von Beate und Rainer Fürll 

Dorfstraße 7 in 22946 Brunsbek

Dich erwarten neben einem erfrischenden Drink und einem leckeren Kuchen-Büffet, vor allem auch wieder spannende Infos von unserer aktuellen Arbeit in Guatemala und Mexiko. Wir nehmen euch mit hinein in Eindrücke unserer Reise im Januar 22 und, während du dies liest, sind Birgit und ich wahrscheinlich auch noch in Guatemala, am 9. August gehts dann wieder heimwärts.

Über eine kleine Rückmeldung, ob du dabei sein kannst, wären wir dir zur besseren Planung dankbar. Wer einen Kuchen mitbringen kann, melde sich bitte auch vorher bei Birgit Koepsell: b.koepsell@gmx.de.

Wir freuen uns sehr auf Euch

Mit herzlichen Grüßen,

Euer GEBEN-Team

Einladung: GEBEN ZOOM Meeting am 1.3. 19:30 Uhr

Einladung: GEBEN ZOOM Meeting am 1.3. 19:30 Uhr

Liebe GEBEN-Freunde,

möchtet ihr wissen, was Birgit und Gabriela auf ihrer letzten GEBEN-Reise
(28.12.-23.2.22) erlebt haben und was es Neues bei unserer Arbeit in
Guatemala und Mexiko gibt?

Dann freut euch auf einen spannenden und wie immer bunten und inspirierenden
Reisebericht!

Wir treffen uns per Zoom am: 1. März 19:30 – 21:00 Uhr.

Dies ist der Link dazu:
https://us06web.zoom.us/j/6966094047?pwd=d2NYa213U08vR0pQZDlFWkp5eWRPQT09

Meeting-ID: 696 609 4047
Kenncode: 2021
Schnelleinwahl mobil
+496950500952,,6966094047#,,,,*2021# Deutschland
+496950502596,,6966094047#,,,,*2021# Deutschland

Einwahl nach aktuellem Standort
       +49 69 5050 0952 Deutschland
       +49 695 050 2596 Deutschland
       +49 69 7104 9922 Deutschland
       +49 69 3807 9883 Deutschland
       +49 69 3807 9884 Deutschland
       +49 69 5050 0951 Deutschland

Meeting-ID: 696 609 4047
Kenncode: 2021

Ortseinwahl suchen: https://us06web.zoom.us/u/kcSTPI5PHo

Wir freuen uns sehr auf deine/eure Teilnahme,

Euer GEBEN-Team

Newsletter August 2021

Newsletter August 2021

Liebe Freunde und Interessierte von GEBEN – es lohnt sich,

wir freuen uns, Euch/Ihnen endlich mal wieder ein kleines Update unserer Arbeit zu geben! Wir hoffen, dass Ihr/Sie gut durch diese herausfordernden Zeiten gekommen seid/sind? Denn weltweit haben diese Pandemie und andere Krisen Vieles aus dem Gleichgewicht gebracht, Einiges ist weggebrochen und Manche haben schwere Verluste erlitten.

Auch mit unserer GEBEN- Arbeit war es in den letzten eineinhalb Jahren nicht immer leicht, mussten wir vielfach umdenken und neue Wege finden. So war Bewährtes, wie z.B. die Vergabe von Mikrokrediten kaum möglich, da in Guatemala das Geschäftsleben über Monate fast komplett stillstand und erst seit einigen Monaten langsam wieder an Fahrt gewinnt.

Nur in einem Punkt hat uns die Pandemie einen Vorteil gebracht: Wir konnten am 15.04. ein ZOOM- Treffen haben, bei dem Mehrere dabei waren, die dafür nicht extra mehrere 100 km nach Hamburg gefahren wären. So konnten z.B. auch Ingrid und Thomas von MiRecon (Mexiko) dabei sein!

Was ist letzthin passiert?

GUATEMALA

2020 konnten wir leider nur wenige neue Mikrokredite vergeben, da das ganze Land schwer von der Pandemie betroffen war. So gab es z.B. monatelang überhaupt keine öffentlichen Transportmittel, worauf aber viele KreditnehmerInnen angewiesen sind, um auf den Märkten ihre Ware zu verkaufen. Darüber hinaus blieben sie oftmals auf ihren Essenangeboten sitzen, zumal

Viele, in großen finanziellen Schwierigkeiten, sich diese nicht mehr leisten konnten.

Jedoch kurz vor Ostern (was nach Weihnachten Hauptgeschäftszeit ist) diesen Jahres ist die Nachfrage nach Mikrokrediten sprunghaft wieder angestiegen. Allein im April konnten wir mehr vergeben, als in ganz 2020 (insgesamt für 45.000,- EUR)! Die Geschäfte beginnen sich langsam zu erholen und die Nachfrage nach Mikrokrediten ist mittlerweile größer, als wir Geld auf dem Konto haben!

Doña Pedrina (Frau unseres Koordinators Alfredo in Alta Verapaz) & ihre Freundinnen verkaufen ihre Ware nicht nur auf dem lokalen Markt, sondern auch über Facebook! Über das Internet vertreiben mittlerweile auch andere Kreditnehmer erfolgreich Kaffee und Kakao!

FAPE & GEBEN Februar 2020

Kurz vor dem Lockdown mit unserem kleinen GEBEN Team (Andrea & Udo Heuser, Gabriela & Birgit Koepsell) und dem FAPE Team vor ihrem Büro.

Zinsen erlassen

Wegen der Pandemie haben wir unseren KreditnehmerInnen, je nach Höhe & Laufzeit des Kredits, 3-6 Monate lang die Zinsen erlassen. Darüber waren sie SEHR dankbar!

Klassische Entwicklungshilfe

Außerdem haben unsere KreditnehmerInnen viele Masken, Gel, Handschuhe & weitere praktische Hilfe von uns erhalten.

Durch die beiden Hurrikans Ende 2020, besonders im Osten des Landes, hat sich die Installation der neuen Regentonnen in Chilley (Bundesstaat Alta Verapaz), dem Dorf ohne Wasser, leider immer wieder verzögert. Viele haben auch hier ihre Häuser verloren, ganze Dörfer wurden zerstört. GEBEN hat mit Grundnahrungsmitteln, Matratzen, Decken, etc. geholfen.

Doña Josefina (Präsidentin) vor ihrer neuen Regentonne, aber leider jetzt ohne Haus!?
Mittlerweile sind die ersten 20 Regentonnen aber endlich installiert und die nächsten 20 sind auch schon auf den Weg gebracht. Der Antrag wurde wieder überwiegend per Fingerabdruck „unterschrieben“.

Mexiko

Viele Menschen, die wegen Armut und Gewalt von Honduras, Guatemala und El Salvador geflüchtet und auf dem Weg in die USA waren, sind in Mazatlán gestrandet und leben hier in großer Armut auf der Straße. Mazatlán, eine Stadt an der Nordwestküste, die überwiegend vom Tourismus lebt, hatte aufgrund der Drogenproblematik in den Bergen sowieso schon sehr viele meist mittellose Zuwanderer, die versuchen, sich in Armenvierteln am Rande anzusiedeln.

Ingrid & Thomas Koepsell-Ilse von MiRecon unterstützen seit vielen Monaten eine Gemeinde bei ihrer Arbeit für Obdachlose. Und GEBEN wiederum hat sie unterstützt, indem wir z.B. einen neuen Gasherd bezahlt haben, mit dem den Bedürftigen ein nahrhaftes Frühstück bereitet wird.

Leckeres gesundes Frühstück für Kinder in einem Landarbeiterdorf unweit von Mazatlán.

Neben praktischer Nächstenliebe veranstalten sie auch immer wieder Gottesdienste. Ob auf der Straße für die Obdachlosen oder wie hier: Thomas Ilse mit Tochter María-Luz beim Kinder Event unweit von Mazatlán. Die Kinder freuen sich schon lange auf ihr Kommen. Sie haben sich dafür richtig herausgeputzt und hören gespannt zu!

Soweit unser kleines Update. Immer wieder freuen wir uns über Euer/Ihr Interesse an GEBEN. Denn diese Arbeit kann nur gemeinsam gelingen – über die Jahre & Entfernung hinweg und trotz aller Schwierigkeiten. Einmal mehr haben wir festgestellt: GEBEN – es lohnt sich!

Danke alle treue Unterstützung!

Sobald der Termin unseres nächsten Events feststeht, ob präsent oder per ZOOM, lassen wir es Euch/Ihnen wissen. In herzlicher Verbundenheit, I

hr/Euer GEBEN Team

Um unsere Webseite und unsere Angebote für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unsere weiteren Datenschutzbestimmungen zu.