Unsere Partnerorganisation in Guatemala

FAPE

Die “Stiftung zur Förderung für kleine Unternehmen” (spanische Abkürzung: FAPE) ist eine gemeinnützige guatemaltekische Organisation, deren Hauptziel darin besteht, kleine Geld-Darlehen, sogenannte Mikrokredite, an Einheimische zu vergeben, damit diese in die Lage versetzt werden, Kleinst- und Kleinunternehmen aufzubauen. FAPE wurde vor 30 Jahren in Guatemala gegründet, um das Leben, insbesondere der indigenen Bevölkerung, zu verbessern, die meist in existenzbedrohender Armut lebt. In erster Linie arbeitet FAPE mit Frauen, die oftmals keinen Zugang zu traditionellen Kredit-Dienstleistungen haben und gewährt ihnen Darlehen zu landesüblicher Verzinsung. Parallel werden die Kreditnehmerinnen und Kreditnehmer in unternehmerischem Denken und Handeln geschult, erlernen den Umgang mit Geld und werden in die Selbstständigkeit und damit in die finanzielle Unabhängigkeit begleitet. Außerdem bietet FAPE den Kreditnehmerinnen und ihren Familien eine kostenlose medizinische Grundversorgung, sowie Kurse über Krankheitsprophylaxe und Ernährung an. Mikrolebensversicherungen gibt es bereits, andere Bereiche befinden sich im Aufbau. Die Organisation arbeitet nach christlichen Prinzipien und Werten.

Hier ansehen: Diashow zum 25. Jubiläum von FAPE im Januar 2010

FAPE / Hamburg Team in Guatemala

Das FAPE/GEBEN Team am 26.04.2013 in Guatemala Von links: Marco Antonio Hernández Verwaltungsdirektor – Bianka Specht Paarmann – Thomas Paarmann – Carlos Spiegeler 1. Vorsitzender FAPE – Birgit Koepsell – Manuel García Geschäftsführer – Mónica Lemus – Gabriela Koepsell – Herbert Spiegeler 3. Vorsitzender – Gustavo Monterroso 2. Vorsitzender

 

 

 

 

 

Um unsere Webseite und unsere Angebote für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unsere weiteren Datenschutzbestimmungen zu.